Link zu: Startseite des Ministeriums für Schule und Weiterbildung
Chancen NRW
NRW Portal zur individuellen Förderung
Kontakt  |  Impressum        
Beratungsangebote

Karte klicken: NRW Suche

Ort:
Erprobtes aus der Praxis
Angebote von Verlagen
Aus den Regionen

Individuelle Förderung

IdeeIndividuelle Förderung ist wesentlich durch vier Handlungsfelder gekennzeichnet:

  • das Bemühen, die jeweilige Lernausgangslage, den Lernstand und Lernbedarf der Schülerinnen und Schüler zu ermitteln und dazu die geeigneten Instrumente und Verfahren anzuwenden;
  • die konzeptionell geleitete Unterstützung, Förderung und Begleitung der jeweiligen Lernprozesse;
  • eigene Förderangebote auch aus der Perspektive des nachfolgenden Systems zu betrachten um die Anschlussfähigkeit des Wissens sicher zu stellen und Übergänge gezielt vorzubereiten;
  • die  Dokumentation und Auswertung der Fördermaßnahmen, die schulinterne Überprüfung ihrer Wirksamkeit und die Weiterentwicklung der Förderkonzepte.

Gleichzeitig setzt individuelle Förderung unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte. So bietet die Seite "Chancen NRW" Hinweise zu Projekten oder Entwicklungen zum Beispiel im Bereich des Umgangs mit besonderen Begabungen oder bei Lernschwierigkeiten. Neben Ansprechpartnern finden Nutzer hier auch Material aus Schulen.

Gute Beispiele einer gelingenden Praxis der individuellen Förderung zeigen, dass diese Handlungsfelder in der Schulpraxis für drei Zielgruppen von besonderer Bedeutung sind:

  • Auf der Ebene der Schülerinnen und Schüler geht es darum, die Potenziale jedes einzelnen zu erkennen, zu entwickeln, zu fördern und den Bildungsverlauf durch systematische individuelle Beratung zu begleiten.
  • Für Lehrerinnen und Lehrer gilt es, eigenständiges Lernen im Kontext der Lerngruppen zu organisieren und zu begleiten. Für die Gestaltung der Lernprozesse sind Hinweise zu Kompetenz- und Leistungsprofilen in der Lerngruppe und zu Motivations- und Interessenslagen von besonderer Bedeutung.
  • Auf der Ebene der Schule als System werden Rahmenbedingungen für die Förderung einzelner Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Kontexten gesetzt. Hierzu zählen z.B. strukturierte Angebote zur inneren und äußeren Differenzierung, Patenschaften und die innerschulische Konkretisierung der individuellen Förderung unter Berücksichtigung der individuellen Interessenlagen und der Potenziale des schulischen Umfeldes.

Zur Übersicht "Rahmenkonzept Individuelle Förderung"

© 2006 - 2011 Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen